Allgemeine Geschäftsbedingungen

Verbindlichkeit:

Die schriftliche oder telefonische Anmeldung ist für die Dauer eines Kurses
verbindlich. Für bis zwei Wochen vor Kursstart stornierte Anmeldungen, wird der
ganze Kursbetrag in Rechnung gestellt. Als Ausnahme gilt die Vorweisung eines
ärtzlichen Zeugnisses.Bei Kursabbruch durch den Teilnehmer oder die Teilnehmerin
wird keine Rückvergütung erstattet.

Bezahlung:

Sie erhalten eine definitive Teilnahmebestätigung für den Schwimmkurs. Der
Kursbetrag ist in bar, am ersten Kurstag, in einem mit ihrem Namen angeschriebenen
Briefumschlag mitzubringen.
Falls die geschuldeten Kurskosten nicht beglichen werden, stellen wir die Eintreibungskosten
(Mahngebühren, Verzugszinsen, Kosten für Zahlungsbefehl) in Rechnung. Ausserdem
werden Schwimmschüler, die die Kurskosten nicht bezahlen vom Unterricht
ausgeschlossen.

Anmeldung:

Neu- und Wiederanmeldungen sind schriftlich oder telefonisch an das Kurssekretariat
zu richten. Bei Wiederanmeldungen ist der Anmeldeschluss die letzte Lektion des
aktuellen Kurses. Zu spät eintreffende Anmeldungen werden nur berücksichtigt, wenn
noch freie Plätze vorhanden sind (siehe Gruppengrösse).

Anmeldedatum Wiederanmeldungen: Berücksichtig werden nur diejenigen, die sich
bis und mit der letzten Lektion des aktuellen Kurses schriftlich auf dem
Wiederanmeldeformular im Hallenbad eingetragen haben oder uns dies rechtzeitig
telefonisch oder schriftlich mitteilen.

Die Schwimmschule soskinderschwimmen behält sich vor, einen Kurs bei
ungenügender Teilnehmerzahl zu annullieren oder zwei Kurse zusammenzulegen. Bei
Abwesenheit der Kursleitung wird eine geeignete Stellvertretung eingesetzt.

Gruppengrösse:

Die Teilnehmerzahl ist aus Sicherheitsgründen in den Kursen 1 – 7 in der Regel auf
zehn Kinder beschränkt. Melden sich mehr Kinder als Plätze vorhanden sind,
geniessen die zuerst eingegangenen Anmeldungen Priorität. Verspätete Anmeldungen
werden nur berücksichtig, wenn noch freie Plätze vorhanden sind.

Kinder die nicht in einen Kurs aufgenommen werden können, werden auf Wunsch in
die Warteliste eingetragen. Bei Änderung der Kursanmeldungen, werden die
Interessenten benachrichtigt.

Gruppeneinteilung:

Einteilungswünsche (Zeit, Gruppe, Schwimmlehrer etc.) werden nach Möglichkeit
berücksichtigt. Es besteht aber kein Anspruch auf Erfüllung dieser Wünsche. Die
Gruppeneinteilung erfolgt auf Grund schwimmtechnischer Kriterien und wird durch
den Schwimmlehrer oder die Schwimmlehrerin vorgenommen.

Absenzen / Kompensation:

Verpasste Lektionen können nicht nachgeholt werden. Es besteht kein Anspruch auf
eine Ersatzlektion oder eine Rückvergütung.

Haftung / Versicherung:

Die Kinder sind während der Schwimmlektion ausschliesslich in der Obhut der
Schwimmlehrerin oder des Schwimmlehrers. Für den Aufenthalt in der
Schwimmhalle / Garderobe vor und nach dem Schwimmkurs sind die Eltern oder die
anwesende Bezugsperson verantwortlich. Die Anwesenheit einer Begleitperson ist
deshalb erwünscht. Zu beachten ist, dass die Schwimmlehrperson die Gruppe
während dem Unterricht dauernd überwachen muss. Es ist deshalb nicht möglich die
Kinder im Garderobenbereich zu betreuen. Die Begleitpersonen bringen die Kinder
rechtzeitig zum Unterricht und holen diese auch wieder rechtzeitig ab. Für Schäden /
Unfälle vor und nach der Schwimmlektion wird keinerlei Haftung übernommen.

Instruktionen der Schwimmlehrer und des Hallenbadpersonals sind zu befolgen. Bei
Missachtug wird jede Haftung abgelehnt.

Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Ihre Ansprechpartner:

Für administrative Fragen wenden sie sich bitte an das Kurssekretariat: Christine Kühne,
Schwarzbachst. 21, 8713 Uerikon, 044 926 89 23

Für Fragen betreffend der Schwimmtechnik, Testabzeichen etc. wenden sie sich bitte
direkt an die Kursleitung.